alles-mit-links

NSC14 Statusbericht 2 – Vom Naschkorb bis zur Amazon Produkt API


alles-mit-links » SEO-Wettbewerbe » Nischenseiten Challenge » NSC14 Statusbericht 2 – Vom Naschkorb bis zur Amazon Produkt API

Diese Woche war ich nicht wirklich effektiv. Es sind zwar ein paar neue Seiten zu gesunden Naschwerken entstanden, aber noch nicht fertig, und somit auch noch nicht veröffentlicht worden. Das hat auch einen guten Grund, denn ich habe mich mehr damit beschäftigt, eine passable Lösung zu finden, die Produkte darzustellen.

Anders als bei anderen Nischenseiten, wo man einfach zu jedem Produkt eine Seite erstellt, passt das Konzept bei den Süßigkeiten so nicht, denn es sind eher Produktgruppen, z.B. Fruchtschnitten in verschiedenen Geschmacksrichtungen, die vorgestellt werden. Auch kann man nicht wirklich viel Text zu den Produkten verfassen, ohne zu schwafeln, so das mir eine Zusammenfassung nach Art, Anbieter, etc. angebrachter erscheint.


Amazon Produkt API

Schaut man sich die Seite zu den Fruchtschnitten an, dann wäre es durchaus sinnvoll, die Informationen zu den einzelnen Produkten und die Bilder direkt über die Amazon Produkt API (Product Advertising API) zu beziehen.

Das hätte gleich 2 Vorteile. Einmal müsste man nicht für jedes Produkt die Amazon Links valide machen, und sollte sich das Angebot seitens Amazon / Schneekoppe ändern, z.B. neue Geschmacksrichtungen, müsste die Seite nicht manuell angepasst werden.

Es ist aber nicht so einfach, die Product Advertising API einzusetzen. Das Ergebnis der ersten Versuche hat mich noch garnicht überzeugt, aber langfristig ist das schon der richtige Gedanke.

Bisher habe ich nur passenden Quellcode für Bücher im Netz gefunden, aber noch keinen für Produktlisten, so wie ich es brauchen würde. Wer da einen Tip hat, her damit.

Ein Naschkorb dank Jonas

Dank der Anregung von Jonas Breuer als Kommentar im letzten Statusbericht, habe ich auf der Seite inzwischen das Karussell Widget durch ein “Meine Favoriten” Widget ersetzt.

Das ist zwar noch kein gefüllter Naschkorb mit einer Monatsration gesunder Süßigkeiten, so wie von Jonas vorgeschlagen, gefällt mir aber schon besser als das Karussel Widget.

Ein Blick in die Amazon Linkart Bericht zeigt dann auch, dass das Karussell Widget kaum zu Klicks führt. Mit einer CTR von 0,68% (Wert aller meiner Nischenseiten mit dem Widget) kann man mit anderen Werbemitteln sicherlich mehr erreichen.

Hier werde ich in den nächsten Wochen noch viel experimentieren und testen, was das Beste für den Umsatz ist.

Bei Google angekommen

Inzwischen gibt es auch bei den Webmaster Tools die ersten Daten, die man verwerten kann, um die richtige Richtung einzuschlagen. Aus den noch spärlichen Daten kann man schon herauslesen, das “naschen ohne zucker” auf ein breites Interesse stößt.

naschen-ohne-verwandte-suchanfragen

Ein einfaches “naschen ohne” bei Google in den Suchschlitz eingegeben, zeigt dann doch noch weitere Möglichkeiten für die Nischenseite auf. So sind es nicht nur besorgte Eltern, die sich für gesundes Naschen interessieren, sondern auch das ganze Klientel der Abnehmwilligen.

Kosten, Einnahmen und Besucherzahlen

Weder bei den Kosten, noch bei den Einnahmen hat sich seit dem letzten Statusbericht etwas geändert. Zwar sind ein paar Stunden dazugekommen, aber abgerechnet werden die erst, wenn die Seiten veröffentlicht sind.

Immerhin 3 Besucher haben den Weg von Google zur Nischenseite gefunden. Ich denke aber, dass die meisten Besucher auf den Dunstkreis der NSC14 zurückzuführen sind, und diese Zahlen nicht aussagekräftig sind.

Fazit

Die Woche lief anders als geplant. Die Beschäftigung mit Amazon Produkt API hat dann doch die Zeit weggefressen, die für die Erstellung von Inhalten geplant gewesen ist. Sollte sich dieser Weg aber als realisierbar zeigen, wird sich der Aufwand dafür aber recht schnell an anderer Stelle einsparen lassen.

Weitere interessante Beiträge

Dieser Beitrag wurde am Montag, 17. März 2014 um 16:43 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Nischenseiten Challenge abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

« NSC14 Statusbericht 1 – Die Naschkatze aus dem Sack lassen – 

4 Kommentare

  1. [...] NSC14 Statusbericht 2 [...]

    Pingback: Status Report #02 – 19. März 2014 @ 20:23

  2. Diese “wunderbare” Amazon API kenn ich nur zu gut – mittlerweile benutze ich für die Einzel-Produkt-Vorstellung das Plugin AmazonSimpleAdmin und habe mir eines der mitgeliferten Themes entsprechend angepasst dass es für mich schon mal passt.
    Bei der NSC2014 haben wir die ersten Rankings erzielen können: Vielleicht hast ja Lust mal hier: http://nischenseiten-challenge.de/nsc2014-nsc14-neue-rankings-erste-top-ten-platzierung-und-ein-fauler-bing/ vorbeizuschauen, würde mich freuen.

    Kommentar: Ben Mueller – 20. März 2014 @ 00:20

  3. Cool, freut mich total, dass du meinen Vorschlag aufgegriffen hast. Ich werde mich wohl auch noch im Laufe der Challenge mit der Produkt API befassen, mal sehen wie das läuft. Wünsche dir weiterhin viel Erfolg!

    Kommentar: JonasB – 21. März 2014 @ 06:18

  4. Den AmazonSimpleAdmin nutze ich auch. Absolut ein Pflichttool wenn man mit Amazon arbeitet! Aber den API werde ich mir mal unter die Lupe nehmen. Danke

    Kommentar: Dimitri Weimer – 21. März 2014 @ 13:49

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.


Seiten

Empfehlungen

bitcoin.de Marktplatz

Kategorien

Jahreszeiten SEO

  • Bei Jahreszeiten SEO geht es im Herbst 2012 um Thermostatventile und zwar um die elektrischen mit Zeitsteuerung.

RSS-Feeds

alles mit links

Luftmatratze / Luftbett

Meta

 

© 2010 alles-mit-links – by AGENTUR Matthias Griesbach | www.alles-mit-links.net | BLACKINK WebKatalog